Mittwoch, 9. Juni 2010

Towards the light

Ganz alleine, nur mit meiner Kamera in der Hand, bin ich an einem der letzten Abenden los gelaufen. Ich musste einmal durchatmen können, den Kopf frei kriegen, ohne Kinder sein und so bin ich einfach der Abendsonne gefolgt. Das wundervolle Licht hat mich an einen meiner persönlichen Lieblingsplätze geführt, den Friedensengel, der wohl auch ein spiritueller Kraftort sein soll. Die Stimmung war ganz besonders, heiter aber ruhig. Liebespaare hatten sich am Sockel des Friedensengels zum Picknick verabredet, wenige Jogger und Spaziergänger waren unterwegs, an einer Stelle haben ein paar Jugendliche gegrillt.
Completely alone, just with my camera in my hand I started my walk on one of these last evenings. I had to take a deep breath, get my head free, be without kids and so I followed the last sunrays. The wonderful light led me to one of my favourite places, the Angel of Peace which is also said to be a spiritual place. The atmosphere was very special, cheerful but calm. Lovers were having a picnic on the pedestal of the Angel, some joggers and walkers were there and at one place some young persons were making a little BBQ.






















Aber das schönste war das Licht...ich habe es ganz tief in mich hineinleuchten lassen.
But the light was the most beautiful of it all...I let it shine deep inside of me.

Kommentare:

  1. Liebe Bea,
    wunderschöne Fotos!
    Es macht Spaß, mit der Kamera nach Licht-Spielen Ausschau zu halten.
    Ja, wir haben lange genug auf Wärme und Sonnenschein warten müssen. Da genießt man jeden Sonnenstrahl und lässt sich gern "durchfluten". :-)
    Liebe Grüße
    Ulrike

    AntwortenLöschen
  2. Das tut so gut, mal ein bisschen Zeit für sich ganz alleine zu haben, den Kopf "durchlüften", den gedanken freien lauf lassen... Es freut mich für dich, dass du dir diese Zeit nehmen konntest!
    Wundervoll, wie du diese herrliche Stimmung, dieses besondere Licht eingefangen hast!
    Liebe Grüsse
    Doris

    AntwortenLöschen
  3. what a beautiful walk you had,Bea~

    AntwortenLöschen
  4. ...das Licht einatmen, das tut gut und kann uns wirklich den Kopf frei machen. Wunderschöne Perspektiven die du dann eingefangen hast.

    LG
    Ina

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Bea,

    das Licht ist so verhalten und doch werden dadurch die Bilder ganz intensiv. Besonders gefällt mir diese kleine Ente, wie sie so verträumt vor sich hinschwimmt.

    Herzliche Grüße

    Anke

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Bea,

    endlich Sonnelicht und Wärme! Wundervolle Stimmungsbilder - dankeschön fürs Teilen!

    AntwortenLöschen
  7. hallo bea, danke vielmals für deinen besuch auf meiner seite! deine fotografie hat einen sehr eigenwilligen stil.. er gefaellt mir sehr!! die teilweise sehr starke überbelichtung, ja.. besonders jetzt an heissen tagen, es passt wunderbar! dazu diese tonung, sie erinnert mich an alte fotografie!! hier in dieser bildreihe gefaellt mir die mauer so sehr... ich wünsche dir eine erfolgreiche woche, bis bald liebe gruesse manfred

    AntwortenLöschen
  8. Wunderwundervolle Bilder, mit diesem ganz besonderen Sommerabendlicht!
    Love
    Anneke

    AntwortenLöschen
  9. Und das sieht man. Wunderschöne Fotos! Klasse! Und sie sehen nach Dir aus, wenn ich das mal so umschreiben kann. Erleuchtete Grüße, wortmeer

    AntwortenLöschen
  10. Your pictures are gorgeous!! I'm very happy to discover you via the Flying Lessons! So thankful to meet such a creative people like you :). ...will be back often...

    AntwortenLöschen
  11. Dearest bea, these photos are amazingly beautiful! I feel like im there with you! Thanks so much for sharing! Have a lovely merry happy day and love to you!

    AntwortenLöschen
  12. What a beautiful blog - I especially love these photos. We desperately need some light as we have had a very wet spring. Thanks for the english translation. I took two years of german so can translate a little but this is a great way to refresh my memory.

    AntwortenLöschen