Donnerstag, 20. Januar 2011

10 Things and Something Like a Selfie


"Autumn Portrait" It's me, but also not really me ;-)
 Zehn Tage später als der 10, möchte ich Myriams Idee aufgreifen und 10 Dinge, an die ich 2011 mehr denken möchte, sammeln:
10 Days after January 10, I would like to follow Myriam's idea and collect 10 things I would like to think about more in 2011.

1. Tanzen. Ich liebe es zu tanzen und nun habe ich endlich auch wieder einen Kurs (danke, Julia) gefunden , der mir richtig Spaß macht: Nia (schaut euch nicht die youtube Videos an, die sind meist eher sehr ungelungen). Also hingehen und auch zu Hause tanzen :-)
1. Dancing. I love to dance and thanks to Julia I finally found a class I really enjoy: Nia ( don't watch the videos on youtube, they are mostly crap). So I want to go to the classes and also dance at home.

2. Lesen. Nicht nur Zeitschriften und halbe (Sach)Bücher. Früher habe ich Romane verschlungen, aber seit einigen Jahren habe ich mir dafür nicht mehr genügend Zeit und Ruhe gegönnt.
2. Reading. Not just magazines or half of a book. I read so many novels before but for some years now I haven't been reserving enough time for that.

3. Musik. Aktiv auf die Suche nach neuer Musik gehen (Fernseh-Tipp: Arte Lounge und Annettes Daschsalon). Da gab es aber doch auch so einen gemütlichen Musik-Laden in Münchens Stadtzentrum?
3. Music. To actively search for new music. And wasn't there a cozy music store in the centre of Munich?

4. Mein großer Schatz. Mehr gemeinsame Zeit finden und genießen (jetzt haben wir ja dafür auch endlich einen tollen Babysitter :-)
4. My big sweetheart. To find more time together and enjoy it (we finally found a great babysitter for making that possible :-)

5. Netzwerken. Ich bin leider eine sehr chaotische Netzwerkerin und leider geht mir so über die Zeit manch lieber Kontakt verloren...
5. Networking. I'm really a chaotic networker and so I lost some lovely contacts over the time.

6. Postkarten und Briefe. Ich liebe es Post zu bekommen und verschicke viel zu selten etwas Persönliches.
6. Postcards and letters. I love to get them but I rarely write a personal letter or postcard myself.

7. Rezepte. Mehr Rezepte ausprobieren (auch wenn ich in der Küche gut improvisieren kann) und neue kulinarische Erfahrungen sammeln.
7. Recipes. To try out more recipes (although I'm quite good at improvising in the kitchen) and gain new culinary experiences.

8. Gesellschaft. Gute Ideen und Konzepte aktiver unterstützen.
8. Society. To actively support good ideas and concepts.

9. Familienfotos. Meinen Eltern häufiger Bilder von ihren Enkeln schicken und Fotobücher anlegen.
9. Family Photos. To send my parents more regulary photos of their grandchildren and to make some photo books.

10. Humor. Noch mehr lachen und albern sein, denn das befreit und zeigt mir, wie unwichtig viele meiner kleinen Probleme in Wahrheit sind :-)
10. Humour. To laugh even more and just fool around, this is so liberating and shows me how unimportant most of my little problems really are :-)

Sonntag, 16. Januar 2011

Sunday Morning Collage

Eigentlich ist es ja eine Samstag Nacht und Sonntag Morgen Collage, denn begonnen habe ich mein kleines Werk gestern kurz vor Mitternacht. Ja, ich bin eine Nachteule und heute Morgen habe ich nur Kleinigkeiten verändert und alles aufgeklebt. Zeitschriftencollagen machen mir immer wieder Freude... Bilder sammeln, auswählen, ausschneiden, aufkleben. Fertig ist eine Papiercollage, eine kleine Geschichte. Die heutige habe ich "Time - Changes" genannt: Wer verändert sich? Wir? Die Zeit? Die Umstände? Zeit für Veränderung? Woran passen wir uns an? Wann fliegen wir endlich los?



Actually it's a Saturday Night and a Sunday Morning Collage because I started my little work yesterday just before midnight. Yes, I'm a night owl and this morning I only made minor changes and glued it all together. I always love making magazine-cut-out-collages...collecting images, chosing some of them, cutting them out, glueing them together. I called today's collage "Time - Changes": Who is changing? We? Time? The circumstances? What is it that we are adapting to? Is it time for changes? When are we finally going to fly?



Welche Fragen/Antworten/Gedanken kommen euch in den Sinn?
Which questions/answers/thoughts are on your mind right now?