Donnerstag, 8. Juli 2010

Reflections of my Summer Life

Sommer - meine Jahreszeit. Die Wärme tut mir gut, die Hitze wird mir nur selten unangenehm. Alles erscheint mir leichter, unbeschwerter.
Sommer - my season. The warm temperatures are good for me and even the very hot weather mostly doesn't feel bad. Everything seems easier, more light-hearted.



Obst essen.
Rhabarberschorle und Minztee trinken.
Eating fruits.
Drinking rhubarb spritzer and mint tea.



Eis essen.
Schwimmen und Wasserspiele.
Eating icecream.
Swimming and playing in the water.



Tanzen, radfahren.
Mit nackten Füßen laufen, alles intensiver spüren.
Dancing, cycling.
Walking barefoot, feeling everything more intense.



Im Gras liegen.
Blümchen pfücken.
Lying in the grass.
Picking florets.



Den Sommer in vollen Zügen genießen (auch ohne Fußballsommermärchen;-)!
Enjoying summer to the fullest!

Kommentare:

  1. Oh je, ich wünschte ich könnte das auch über mein Verhältnis zum Sommer sagen, doch je wärmer es wird, desto weniger Energie habe ich. An Tagen wie heute gehe ich nach Möglichkeit nur dann raus wenn ich unbedingt muss. Meine Zeit beginnt wieder wenn es kälter wird :).

    Deine Sommerliebe klingt aber toll. Genieße DEINE Zeit!

    Liebe Grüße, Nadine
    herz-allerliebst.de

    AntwortenLöschen
  2. I am loving this reflection! Your photos are so captivating and beatiful! Thanks so much for sharing this with us! Have a lovely merry happy weekend and love to you!

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Bea,
    ein wunderbarer Post!! Auch ich fühle mich im Sommer irgendwie freier und unbeschwerter, nicht zuletzt, weil man einfach nach draußen und loslaufen kann, und sich nicht erst in Klamotten schichten muss.
    Love
    Anneke

    P.S.: Mit welcher Kamera/welchem Objektiv fotografierst du eigentlich??

    AntwortenLöschen