Montag, 16. April 2012

Cling to your imperfection!

You see, when weaving a blanket, an Indian woman leaves a flaw in the weaving of that blanket to let the soul out.  ~Martha Graham


Ach wie gerne würde ich in meinem Leben immer alles perfekt machen  und wie selten schaffe ich es, meinen Ansprüchen gerecht zu werden. Im schlimmsten Fall bin ich durch meinen Wunsch, perfekt zu sein, so blockiert, dass ich vieles erst gar nicht mache...
Oh how much I would wish to make everything perfectly right in my life and how seldom do I manage to fulfill my ambitions. In the worst case I even get completely paralyzed by my wish to be perfect so that I don't even do what I would like to do...



Und dabei weiß ich doch, dass Perfektion oft so langweilig ist und gerade das Unperfekte den besonderen Reiz hat. Genau wie Handgefertigtes eben nicht perfekt wie von einer Maschine gearbeitet ist, es kleine Unregelmäßigkeiten gibt, Spuren der Hand sichtbar sind und dadurch gerade so schön ist. Es hat Seele, denn der Mensch dahinter hat seine Spuren hinterlassen.
Daher möchte ich mich und euch ermuntern, in eurem Leben das Unperfekte, Extraordinäre mehr zu schätzen und zuzulassen. Wir alle haben unsere kleinen und großen "Fehler", unsere Macken, die uns zu dem machen, was wir sind: 
And at the same time I know that perfection is often so boring and the imperfect has that certain something. The same way that handmade things are not as perfect as things made by a machine, they have little irregularities, traces of the hand that made them and therefore they are so beautiful. They have soul just because the person who made them has left his marks on them.
So I would like to encourage you to value and welcome more the imperfect, extraordinary in your lives. We all have our small and big flaws that make us the way we are:

I cling to my imperfection, as the very essence of my being.  ~Anatole France (Jacques Anatole François Thibault), The Garden of Epicurus, 1894





Denn das gerade das Unperfekte macht uns "extra-ordinär", ungewöhnlich, einzigartig und wer will schon gewöhnlich und wie alle sein?
It's really the imperfect that makes us "extra-ordinary", special, unique and who wants to be ordinary and like everyone else?


Use what talents you possess; the woods would be very silent if no birds sang except those that sang best.  ~Henry van Dyke


Wartet nicht darauf perfekt zu sein, um etwas zu tun und schreibt den wunderschön unperfekten Blogpost, macht unperfekte Bilder, Handarbeiten und seid weiter perfekt unperfekte Menschen!
Don't wait to be perfect to do something, write the beautiful imperfect blogpost, make the imperfect photos and simply stay perfectly imperfect human beings!



Kommentare:

  1. ich liebe Deine Kunst, Du bist immer wieder so wundervoll inspirierend für mich :)

    AntwortenLöschen
  2. danke für diesen Post, liebe Mademoiselle Libellule! Ach ich komme immer wieder gerne hierher, so schöne Bilder und Texte.

    AntwortenLöschen
  3. Ha, DAS kann ich gut!

    Ich meine: unperfekt sein!
    Darin bin ich nahezu perfekt! *zwinker*

    Ein schöner Text - ich sehe das genauso!
    Die kleinen menschlichen Schwächen und Macken machen den Mensch doch erst so liebenswert und einzigartig!

    Liebe Grüße,
    Papagena

    AntwortenLöschen
  4. Ich bin auch so manches Mal unperfekt, und es stört mich überhaupt nicht.

    Vielen Dank für die wunderbaren Bilder, liebe Bea, und herzliche Sonnengrüße

    Anke

    AntwortenLöschen
  5. du sprichst mir aus dem herzen! und deine bilder sind seelenfutter.
    liebe grüße, mano

    AntwortenLöschen
  6. Gerade dazu habe ich heute was gelesen. Eine japanische Geschichte über einen Mönch und einen Gärtner. Der Gärtner hat einen wunderschönen Garten. Perfekt gepflegt, sogar das Gras ist gekämmt, sämtliches Laub sorgfältig weggeharkt. Der Mönch jedoch weist den Gärtner auf etwas hin, was verbesserungswürdig ist. Der Gärtner fordert diesen auf, ihm zu zeigen, was man noch besser machen könnte und der Mönch geht zu einem Baum, schüttelt diesen, so dass die Blätter auf das sorgfältig geharkte Gras fallen...daran muss ich gerade denken. :-)
    Und du hast recht: Das Perfekte ist langweilig.

    AntwortenLöschen
  7. Lieben Dank, ich sehe ihr versteht mich nur zu gut :-)

    Liebe Susi Sonnenschein, hast du in dem Buch über "Wabi Sabi" gelesen (ich weiß nicht mehr den genauen Titel), ich hatte das Buch vor einigen Wochen ausgeliehen und wollte es mir auch einmal selbst kaufen. Dort ist diese Geschichte, glaube ich, auch enthalten und ja, sie passt genau zu meinen Gedanken!

    Herzliche Grüße

    Bea

    AntwortenLöschen
  8. i often feel that way Bea. I’ll have to come back here to read this as a reminder...

    AntwortenLöschen
  9. and these photos are divine; and i can’t find an imperfection... :)

    AntwortenLöschen