Donnerstag, 20. März 2014

Inspiration Thursday: Explore Your Creativity!

When I started blogging in 2008, I also started to explore my creativity. For some time the urge to create something had become stronger and when I discovered all the creative blogs this felt like a revelation! There were so many people out there sharing their drawings, needlework, patchwork, collages etc. and I felt sooo inspired.  I had always loved photography and making collages but I had never dared to really choose art or design as my profession or even considered it a real hobby.



I had never been encouraged or even encouraged myself to pursue my creative dreams and so they had been sleeping for some years. Once I gave myself permission to create I started with making textile collages for kids because I had two little kids and that seemed to be something easy to make. Slowly I moved on, making photos, blogging, buying a better camera, learning to work with photoshop and taking some e-courses that motivated me a lot. Finally, some years later, I had become an artist  and selling my photography and working in a studio with a group of creative people!

This was and is wonderful, but I still wanted to grow and to make real mixed media photographies using my photos and working on them with all kinds of techniques (I wanted to get my hands dirty with paint!!!). So this year I opened my heart, chose another very good e-course and actually started making mixed media works! The one you see above is the first one were I use my photography and acrylic colours and it's the first one that feels like I'm moving into the right direction. I'm enjoying this process of expanding my wings, moving on despite my fear and inner critics because I simply have to do it!




As I'm slowly moving on and sharing my story, I want to encourage you to do the same! 

Explore your creative dreams! Give them space and time to grow - slowly or fast but persistently! 




Kommentare:

  1. Liebe Bea ,
    Ich liebe deine Photos und arbeiten sehr. Es ist wunderschön zu sehen wie du deinen Stil bewahrst und doch immer besser wirst.
    Liebe Grüße von deinem ganz großen Fan Annette

    Ps: ein bisschen schade finde ich das dein Blog nur noch in Englisch geschrieben ist

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Annette, danke für deine lieben Worte! Mit der Sprachwahl habe ich lange überlegt, was die richtige Variante ist: nur Deutsch, Deutsch/Englisch oder Englisch. Da ich ein Drittel englischsprachige Leser habe, war mir Englisch wichtig und dann habe ich leider aber feststellen müssen, dass das Übersetzen viel zu zeitaufwendig ist. Wenn ich gleich auf Englisch schreibe, fällt mir das viel leichter als den ursprünglich deutschen Text zu übersetzen... Aber natürlich frage ich mich immer wieder, ob mein Englisch gut genug und authentisch genug ist. Ich werde weiter darüber nachdenken...

    Liebe Grüße

    Bea

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Bea,
    ein wunderschönes Bild und ebenso wunderschön ansprechend dekoriert !
    Was das Sprachliche angeht,fand ich die Variante Deutsch / Englisch immer sehr passend :)

    Herzliche Grüße
    Stefanie

    AntwortenLöschen
  4. Wundervoll!!!! Sowohl das Bild selbst als auch das Stilleben dazu...
    Und diie Bücher hätte ich auch gerne^^ Hast du eigentlich dein Bild mit der Transfer-Technik übertragen oder einen bedruckten Canvas bemalt?

    Mir ging es ähnlich- die Bloggerwelt und Online Gallerien waren eine echte Enthüllung und haben mich damals inspiriert, es auch selbst zu versuchen- und dadurch mein Leben sehr bereichert:)

    Ich freue mich auch weitere Werke von dir und wünsche dir viel Freude beim Kreativ-Sein.

    LG
    Moni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Moni, danke für deinen lieben Kommentar :-) Das Foto habe ich mit Transfer-Technik übertragen. Dafür habe ich das erste Mal Photo-Patch genommen, ein Gel Medium geht wohl auch. Hast du damit schon experimentiert? Ich möchte gerne unterschiedliche Wege finden meine Fotos mit anderen Medien zu verbinden und es macht sowieso Spaß immer wieder was anderes auszutesten, aber das weißt du ja ;-)

      Liebe Grüße

      Bea

      Löschen
  5. Ich habe ein halbes Jahr lang meinen Blog zweisprachig geführt und es dann wieder aufgegeben- wie du sagst- zu zeitaufwändig. Die Posts wurden durch die Textmassen auch sehr unübersichtlich... Inzwischen blogge ich wieder nur auf Deutsch, da die Bilder bei mir eh das wichtigste sind. Ich habe mir sozusagen die Option offen gelassen, ausgewählte Posts beidsprachig zu verfassen (wenn es zum Thema passt etc.), aber der Rest kann dann den Translator Button verwenden. Alternativ überlege ich, eine kurze (!) engl. Zusammenfassung von 1-2 Sätzen zu jeden Post zu schreiben...Dein Englisch finde ich übrigens sehr gut.

    LG
    Moni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das wäre auch eine Möglichkeit mit dem Translator und/oder der kurzen engl. Zusammenfassung... Mal sehen, wie ich weiter mache, ich weiß es noch nicht ganz sicher...

      Löschen